Do not miss our special. Click here


Glass Industry News

Manz Automation AG mit starkem Umsatzwachstum und Neuaufträgen im Gesamtvolumen

, Manz Automation AG/ad-hoc-news.de

Umsatzerlöse im Vorjahresvergleich auf 62,0 Mio. EUR fast verdreifacht; EBIT auf 0,2 Mio. EUR verbessert - Neuaufträge im Gesamtwert von rund 50 Mio. EUR akquiriert; Auftragsbestand auf über 150 Mio. EUR angewachsen - Manz erhält Zuschlag für Anlagen zur Produktion von elektrochromem ´dynamischem´ Glas - Synergieeffekte durch Einsatz der Dünnschicht-Technologie

Die Manz Automation AG, einer der weltweit führenden Anbieter von Produktionssystemen für die Photovoltaik- und Flat Panel Display (FPD)-Industrie, hat im ersten Quartal 2011 eine Verdreifachung der Umsätze erzielt. Auch im Hinblick auf die nächsten Monate stehen die Weichen auf weiteres Wachstum. So ist es gelungen, Neuaufträge im Gesamtvolumen von 50 Mio. EUR zu akquirieren. Neben Anlagen zur Produktion von Touchpanels betrifft dies insbesondere Automations- und Prozessanlagen für die Herstellung kristalliner Solarzellen. Zudem konnten Synergieeffekte im Dünnschicht-Bereich mit einem Erstauftrag von SAGE Electrochromic´s, einem US-amerikanischen Hersteller von elektrochromem Glas, erschlossen werden. Absolut beläuft sich der Auftragsbestand der Gesellschaft auf mittlerweile knapp über 150 Mio. EUR.

Im Berichtszeitraum erwirtschaftete die Manz Automation Umsatzerlöse von 62,0 Mio. EUR nach 21,3 Mio. EUR im Vorjahr. Daneben konnte die Gesamtleistung um über 90% auf 65,4 Mio. EUR gesteigert werden (Vorjahr: 34,3 Mio. EUR). In der Summe erzielte die Manz Automation, insbesondere aufgrund eines im Jahresvergleich deutlich verbesserten operativen Geschäfts, ein positives Ergebnis vor Zinsen und Steuern (EBIT) von 0,2 Mio. EUR nach einem negativen Vorjahreswert von -3,3 Mio. EUR. Unter Berücksichtigung eines leicht negativen Finanzergebnisses von -0,1 Mio. EUR belief sich das Vorsteuerergebnis (EBT) auf 0,1 Mio. EUR (Vorjahr: -3,2 Mio. EUR). Auch das Konzernergebnis verbesserte sich deutlich auf -0,7 Mio. EUR nach Abzug von Steuern und Minderheitsanteilen (Vorjahr: -2,7 Mio. EUR). Zudem erzielte die Gesellschaft in den ersten drei Monaten 2011 einen operativen Cash Flow von -16,4 Mio. EUR (Vorjahr: -8,0 Mio. EUR). Diese Veränderung liegt vor allem in dem gestiegenen Working Capital-Bedarf im Rahmen der Geschäftsausweitung und dem Abbau von Lieferantenverbindlichkeiten begründet.

Martin Hipp, Finanzvorstand der Manz Automation, führt die sowohl umsatz- als auch ergebnisseitig positive Entwicklung auf mehrere Faktoren zurück: ´Neben einer signifikanten Ausweitung unseres operativen Geschäfts, profitieren wir zusehends von den in den vergangenen Jahren erfolgreich eingeleiteten Kostensenkungsmaßnahmen, z. B. im Einkauf, aber auch im Bereich der Komponentenstandardisierung. Daneben hat die im Vorjahresvergleich deutlich verbesserte Kapazitätsauslastung in allen Geschäftsbereichen zu unserer Rückkehr in die Gewinnzone beigetragen.´ Martin Hipp ergänzt: ´Wir verspüren derzeit eine gute Nachfrage in allen Geschäftsbereichen. Neben dem Bereich Flat Panel Displays, der sich erneut auf Rekordkurs befindet, zeigt sich vor allem der Geschäftsbereich Solar stark aufgestellt. Alleine für den 2010 entwickelten SpeedPicker beläuft sich das bisherige Ordervolumen auf insgesamt rund 300 Anlagen.´

Durch den Erstauftrag von SAGE Electrochromic´s werden die Verwendungsmöglichkeiten der Manz Dünnschicht-Technologie um ein neues Einsatzfeld ergänzt. Für die Herstellung dieser elektronisch abblendbaren Fenster, einer innovativen Technologie zur signifikanten Reduktion des Energieverbrauchs, kommen nahezu identische Anlagen wie bei der Produktion von Dünnschicht-Solarmodulen zum Einsatz. Sage, der gemeinsam mit der französischen Saint Gobain-Gruppe sein erstes Werk für die Massenproduktion des High-Tech Glases in den USA baut, hat sich aus diesem Grund für die Manz Automation mit ihrer langjährigen Expertise auf diesem Gebiet als Partner entschieden. Manz wird sein komplettes Produktspektrum zum Aufbau einer Produktionslinie liefern - von Laserstrukturierung, Laserkantenisolation und nasschemischen Reinigungsanlagen bis hin zur dazugehörigen Automation. Das Gesamtvolumen dieser Order umfasst rund 12,5 Mio. EUR. In Zukunft erhofft sich Manz weitere Aufträge aus diesem Bereich, der noch am Anfang seiner Entwicklung steht und von welchem ein dynamisches Wachstum erwartet wird. Durch die Verwendung von Glas, das je nach Bedarf abgedunkelt werden kann, sind enorme CO2- und Kosteneinsparungen möglich - besonders in warmen Regionen. So kann bei starker Sonneneinstrahlung die Lichtdurchlässigkeit einer Fassade reduziert und damit beispielsweise der Energieverbrauch von Klimaanlagen drastisch gesenkt werden.

Dieter Manz, Vorstandsvorsitzender der Manz Automation AG, zeigt sich über die endgültige Etablierung der Selektiven Emitter Technologie im Bereich der kristallinen Solarzellen hocherfreut: ´Die Auslieferung der ersten OneStep Selective Emitter an unsere Pilotkunden liegt fast genau ein Jahr zurück. Mit der anschließenden Verifizierung der Technologie im Rahmen der Massenfertigung haben wir die Leistungsfähigkeit der neuen Anlage unter Beweis gestellt. Neue Aufträge aus Asien über den Erwerb von insgesamt neun selektiven Emitter Anlagen in Kombination mit der dazugehörigen Automation, dem SpeedPicker, untermauern dies eindrucksvoll - insgesamt ein Auftragsvolumen von rund 12 Mio. EUR, die noch im aktuellen Geschäftsjahr umsatz- und ertragswirksam werden.´ Mit dem OneStep Selective Emitter leistet Manz einen wesentlichen Beitrag zur Verbesserung des Wirkungsgrads von kristallinen Solarzellen. In der Produktion konnte eine nachhaltige Erhöhung der Effizienz um 0,5 Prozentpunkte nachgewiesen werden. Gleichzeitig hat der von Manz entwickelte Prozess zur Erzeugung von selektiven Emittern nach eigener Einschätzung die mit Abstand geringsten Produktionskosten und hilft damit, die Profitabilität der Solarhersteller zu verbessern.

Zudem profitiert die Gesellschaft von der unvermindert hohen Wachstumsdynamik im Bereich der Touchpanel-Technologie. So konnten Folgeaufträge von großen asiatischen Herstellern im Flachbildschirmbereich akquiriert werden. ´Mit der Lieferung von nasschemischen Reinigungsanlagen sowie von Automationslösungen untermauern wir erneut unsere starke Marktposition in dieser Region. Mit Einzelaufträgen im Gesamtvolumen von 15 Mio. EUR sind unsere Fertigungskapazitäten in Fernost hervorragend ausgelastet. Durch den guten Auftragseingang ist der Auftragsbestand trotz bereits starker Umsätze im ersten Quartal unverändert auf sehr hohem Niveau.

Aufgrund des vielversprechenden Starts in das aktuelle Geschäftsjahr bestätigt der Vorstand für das Gesamtjahr mit einem Jahresumsatz von 240 bis 250 Mio. EUR sowie einer EBIT-Marge von mindestens 5% und damit einer weiter verbesserten Profitabilität. In Abhängigkeit von der Marktentwicklung im Bereich der Dünnschicht-Technologie bestehe zudem das Potenzial, die genannten Ziele noch zu übertreffen.

Der vollständige 3-Monatsbericht 2011 steht ab heute auf der Internetseite unter www.manz.com im Bereich ´Investor Relations´ zum Download zur Verfügung.

, Manz Automation AG/ad-hoc-news.de

Les informations publiées sur notre portail sont soumises au droit d´auteur et appartiennent à la société en question resp. à la source des nouvelles. Tous les droits sont réservés expressément. N´importe quel utilisateur qui accède à un tel matériel peut faire ainsi seulement pour sa propre utilisation personnelle, et l´usage d´un tel matériel est au risque unique de l´utilisateur. La redistribution ou toute autre exploitation commerciale d´un tel matériel de nouvelles est expressément interdite. Là où un tel matériel de nouvelles est fourni par un tiers, chaque utilisateur accepte d´observer et être lié par les limites spécifiques de l´utilisation s´appliquant à un tel matériel de nouvelles. Glass Global ne représente ou n´approuve pas l´exactitude ou la fiabilité d´aucune des informations citées dans les nouvelles ou pages externes auxquelles on se réfère ici.

Should the content or the design of these sites violate third parties rights or legal prescriptions, we kindly ask you to send us a respective message without invoice or cost. We guarantee that passages where the claim is considered as justified will be removed immediately, without any necessity to involve any lawyer into this issue. We will reject any claim caused by submission of a honorary note in this regard without any prior contact and confirmation of the issueby us and we reserve the right ssue counter claim ourselves because of violation of aforesaid conditions.



Info Grid

Glass studies

Updated worldwide glass study 2020

plants.glassglobal.com

Updated hollow glass study 2020

Request more information

Updated float glass study 2020

Request more information

Portrait de la société



Updated worldwide glass market study 2020 available now for flat, container glass and tableware

We have updated our international studies on flat glass, container glass and tableware for 2020.

This unique software provides a global overview about glass producers and technical details. Easy to use and clear tables summarize information and data about glass makers such as: Glass types: flat glass, container glass, tableware, production capacities in regions and countries, number of furnaces, furnace types, year of construction, glass types and sub-types, products, project information, special news and downloads.

Further databases supplying demoscopic data and import and export data complete the market survey. Based on these data, prepare individual country profiles with information about local production capacities, local market sizes and expected demand in the future.

Request your offer via plants.glassglobal.com.

Updated Hollow glass study 2020

X

Updated Float glass study 2020

X